12. Mai 2022

FEV Japan ernennt Takeshi Saito zum Managing Director

Takeshi Saito übernimmt die Verantwortung als Representative und Managing Director bei FEV Japan. Quelle: FEV Gruppe

Tokio/Aachen, Mai 2022 – Takeshi Saito ist neuer Representative und Managing Director von FEV Japan. Gemeinsam mit Robert Janson, Representative Director und Sales Representative, wird Saito die Präsenz von FEV Japan auf dem Markt weiter stärken und Innovationen in Richtung CO2-neutraler Mobilität in Japan vorantreiben.

„Wir freuen uns, Takeshi Saito als Teil des FEV Teams vorzustellen. Mit seinen umfangreichen Kenntnissen und Einblicken in die Branche wird er gemeinsam mit Robert Janson, der das Geschäft von FEV in Japan seit mehr als 20 Jahren ausbaut, zum Wachstum und zur Geschäftsexpansion von FEV beitragen,“ sagt Dr. Ulrich Pfahl, Vorstandsvorsitzender von FEV Asia.

Vor seinem Wechsel zu FEV war Saito 20 Jahre lang bei der Bosch Corporation und der Robert Bosch GmbH tätig, wo er verschiedene Positionen innehatte, bevor er ab 2017 als General Manager das Geschäftsfeld „Powertrain ECU Business“ leitete. Mit mehr als zehn Jahren Managementerfahrung in der Automobilindustrie verzeichnet Saito große Erfolge bei der Bereitstellung neuer Technologien für japanische Automobilhersteller und Zulieferer sowie beim Ausbau globaler Geschäftsbeziehungen. 

Robert Janson, der FEV Japan seit der Gründung im Jahr 2007 geleitet hat, wird Saito als Representative Director begleiten und für die Geschäftsentwicklung verantwortlich sein.

„Ich freue mich, bei FEV einzusteigen und dazu beizutragen, die Mobilitätsinnovation in Japan weiter voranzutreiben,“ sagt Saito. „Neben der Sicherung und dem Ausbau unseres aktuellen Geschäfts möchte ich den Bekanntheitsgrad von FEV als zuverlässiger und erfahrener Entwicklungspartner noch steigern und gemeinsam nachhaltige Lösungen für eine kohlenstoffneutrale Mobilität entwickeln.“

Über FEV
FEV ist ein international führender, unabhängiger Dienstleister für Hardware und Software in der Fahrzeug- und Antriebsentwicklung sowie der Energiewirtschaft. Das Kompetenzspektrum umfasst die Entwicklung und Erprobung innovativer Lösungen bis hin zur Serienreife sowie angrenzenden Beratungsleistungen. Zum Leistungsumfang auf der Fahrzeugseite gehören die Auslegung von Karosserie und Fahrwerk, inklusive der Feinabstimmung der Gesamtfahrzeugattribute wie Fahrverhalten und NVH. Zudem werden bei FEV innovative Lichtsysteme und Lösungen zum autonomen Fahren sowie Connectivity entwickelt. Bei der Elektrifizierung von Antrieben entstehen leistungsfähige Batteriesysteme, e-Maschinen und Inverter. Darüber hinaus werden hocheffiziente Otto- und Dieselmotoren, Getriebe, EDUs sowie Brennstoffzellensysteme entwickelt und unter Berücksichtigung der Homologation ins Fahrzeug integriert. Ein weiterer Schwerpunkt sind alternative Kraftstoffe. Das Leistungsangebot umfasst außerdem maßgeschneiderte Prüfstände und Messtechnik sowie Softwarelösungen, durch die wesentliche Arbeitsschritte der oben genannten Entwicklungen effizient von der Straße in den Prüfstand oder in die Simulation verlegt werden können. FEV bietet für Energiewirtschaft und Industrie zudem aus einer Hand Lösungen zur Defossilisierung für die gesamte Wertschöpfungskette an, die Strom- und Wärmeerzeugung, Mobilität und Industrie intelligent vernetzen sowie ganzheitlich optimieren. Die FEV Gruppe beschäftigt aktuell 6500 hochqualifizierte Spezialisten in kundennahen Entwicklungszentren an mehr als 40 Standorten auf fünf Kontinenten.

Dateien:
PM_Saito.pdf141 KB
PR_Saito_01.jpg3.6 MB