FEV vollzieht Wechsel bei Gesellschafterversammlung und Geschäfts­führung

Autor: Marius Strasdat

Veröffentlicht:

Presse

4 Min. Lesezeit
Prof. Franz Pischinger (Mitte) übergibt zum 1. Juli 2023 den Vorsitz der FEV Gesellschafterversammlung an seinen Sohn, Prof. Stefan Pischinger (links). Dessen bisherige Aufgaben als Vorsitzender der Geschäftsführung übernimmt Dr. Patrick Hupperich (rechts).
Prof. Franz Pischinger (Mitte) übergibt zum 1. Juli 2023 den Vorsitz der FEV Gesellschafterversammlung an seinen Sohn, Prof. Stefan Pischinger (links). Dessen bisherige Aufgaben als Vorsitzender der Geschäftsführung übernimmt Dr. Patrick Hupperich (rechts).

Aachen, Juni 2023 – Mit Wirkung zum 1. Juli 2023 übergibt Unternehmensgründer Prof. Franz Pischinger den Vorsitz der FEV Gesellschafterversammlung an seinen Sohn, Prof. Stefan Pischinger. Dessen bisherige Aufgaben als Vorsitzender der Geschäftsführung übernimmt Dr. Patrick Hupperich.

Prof. Franz Pischinger gründete FEV vor 45 Jahren als Spin-off der RWTH Aachen und etablierte das Unternehmen als einen der weltweit führenden Entwicklungsdienstleister – zunächst im Automobilsektor, bevor Know-how und Innovationskraft auch in andere Industriezweige transferiert wurden.

Als Vorsitzender der Geschäftsführung leitete Franz Pischinger 25 Jahre lang erfolgreich das operative Geschäft von FEV. 2003 übertrug er den Vorsitz der Geschäftsführung an seinen Sohn, Prof. Stefan Pischinger, während er selbst den Vorsitz der Gesellschafterversammlung behielt. Zum 1. Juli 2023 wird nun Stefan Pischinger die Position des Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung übernehmen.

„Wir können heute feststellen, dass in nahezu jedem Fahrzeug auf der Welt eine FEV Innovation Verwendung findet“, sagt Prof. Franz Pischinger. „Ich bin daher stolz auf das Unternehmen und seine Mitarbeiter:innen, die unsere Erfolgsgeschichte seit nunmehr 45 Jahren mitgestaltet haben. Nach dieser aufregenden und sehr befriedigenden Zeit freue ich mich, dass mein Sohn Stefan erneut meine Nachfolge antritt.“
Nachdem die Expansion von FEV in die USA noch unter Leitung des Firmengründers erfolgte, trieb dessen Sohn, Prof. Stefan Pischinger, als Vorsitzender der Geschäftsführung die weitere Internationalisierung des Unternehmens voran. Heute hat FEV über 40 Innovationsstandorte auf fünf Kontinenten und beschäftigt über 7.300 Mitarbeiter. Gleichzeitig zeichnete Prof. Stefan Pischinger für die massive Transformation des Entwicklungsdienstleisters zu einem Vorreiter gesellschaftlich und technologisch entscheidender Zukunftstechnologien verantwortlich. Sowohl in der Entwicklung von CO2-neutralen Mobilitäts- und Energielösungen sowie in der Softwareentwicklung ist FEV heute ein führender Ansprechpartner für die Industrie.
„Seit viereinhalb Jahrzehnten steht FEV für kontinuierliche Evolution. Unsere branchenführenden Lösungen erfüllen höchste Ansprüche an technologischen Fortschritt sowie ökologischen Wandel,“ sagt Prof. Stefan Pischinger. „In meiner neuen Position werde ich die Geschäftsführung in der Umsetzung der nachhaltigen Unternehmensstrategie unterstützen und dabei insbesondere das Interesse der Gesellschafter am
kontinuierlichen Ausbau unserer technologischen Kernkompetenzen verfolgen.“

Die Position des Vorsitzenden der Geschäftsführung der FEV Group, die Prof. Stefan Pischinger 20 Jahre innehatte, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli Dr. Patrick Hupperich. Er trat 1986 als studentische Hilfskraft in das Unternehmen ein und durchlief in der Folge verschiedene Führungspositionen in der Unternehmenszentrale in Aachen. 1998 wechselte er an den nordamerikanischen Standort in Auburn Hills, wo er maßgeblich am Ausbau des US-Geschäfts beteiligt war. Seit 2013 ist Dr. Patrick Hupperich als President von FEV North America für das operative Geschäft der Region Amerika verantwortlich und gleichzeitig Mitglied des globalen Executive Managementkreises des Entwicklungsdienstleisters.
„Ich bin der Familie Pischinger sehr dankbar für das in mich gesetzte Vertrauen und freue mich auf die neuen Herausforderungen“, sagt Dr. Patrick Hupperich. „Innovation, Effizienz und Profitabilität sind Aspekte, die auch in Zukunft von höchster Bedeutung für uns sein werden. Darüber hinaus werde ich in meiner neuen Rolle die Transformation des Unternehmens weiter vorantreiben. FEV steht für FeelEVolution – mit diesem Spirit werden wir marktführende Lösungen für eine bessere, saubere Zukunft auf Basis nachhaltiger Mobilität und Energie sowie intelligenter Software entwickeln.“

Den Vorsitz der Geschäftsführung der FEV North America übernimmt zum 1. Juli Dr. Dean Tomazic. Dr. Tomazic war seit 2014 zunächst als CTO und seit 2021 als COO Mitglied der Geschäftsführung der amerikanischen Tochtergesellschaft.

Über FEV

FEV verschiebt Grenzen.
FEV ist ein global führender Entwicklungsdienstleister im Automobilsektor und Innovationstreiber für unterschiedliche Industriezweige. Professor Franz Pischinger legte dafür den Grundstein, indem er seinen akademischen und technischen Hintergrund mit seiner Vision für kontinuierlichen Fortschritt verband. Das Unternehmen entwickelt seit 1978 technologische und strategische Lösungen für die größten Automobilhersteller der Welt sowie Kunden im gesamten Transport- und Mobilitätsökosystem.

Die Welt entwickelt sich kontinuierlich weiter. FEV ebenso.
Deshalb setzt FEV sein technologisches und strategisches Know-how auch in anderen Bereichen ein und transferiert seinen zukunftsorientierten Ansatz in den Energiesektor. Durch seine Software- und Systemkompetenz nimmt das Unternehmen zudem eine Vorreiterrolle ein und macht intelligente Lösungen für jedermann erlebbar. FEV bringt hochqualifizierte Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen und Fachgebieten zusammen, um den Herausforderungen von heute und von morgen zu begegnen.

FEV bleibt nicht stehen.
Auch in Zukunft wird FEV die Grenzen der Innovation verschieben. Mit seinen >7300 Mitarbeiter:innen an mehr als 40 Standorten weltweit entwickelt FEV Lösungen, die nicht nur die Bedürfnisse von heute, sondern auch die von morgen erfüllen. Letztlich bleibt FEV niemals stehen – für eine bessere, saubere Zukunft, auf Basis nachhaltiger Mobilität und Energie sowie intelligenter Software. Für seine Unternehmenspartner, seine Mitarbeiter:innen und die Welt.
#FeelEVolution

Auch interessant: Ähnliche Beiträge

Im Folgenden finden sie eine kleine Auswahl an ähnlichen Themen, die Sie auch interessieren könnten. Werfen Sie einen Blick drauf.

  • Forschungsprojekt zeigt hohes Potenzial von
    Methanol als nach-
    haltigem Kraftstoff auf

    Aachen, Februar 2024 – Das von FEV koordinierte Forschungsprojekt „Methanol Standard“ ist erfolgreich abgeschlossen worden. Fokus des Projekts war die Untersuchung technischer Grundlagen für die europaweite Normung von Methanol als Kraftstoff. Die Ergebnisse zeigen, dass nachhaltig erzeugtes Methanol in der…

  • Mayank Agochiya ist neuer Vorsitzender der Geschäftsführung bei FEV Asia

    Aachen, Januar 2024 – Mit Wirkung zum 1. Januar übernahm Mayank Agochiya die Funktion des Vorsitzenden der Geschäftsführung bei FEV Asia. In dieser Funktion ist Agochiya nun auch Mitglied der globalen Geschäftsführung von FEV, einem weltweit führenden Innovationstreiber im Mobilitäts-…

  • FEV Zero CO₂ Mobility Conference: Bis 2035 kein fossiler Kraftstoff mehr an der Tankstelle – Ersatz durch nachhaltige Energieträger

    Aachen/Berlin, Januar 2024 – Die EU ist momentan nicht „Fit for 55“, also für ihr selbstgestecktes Ziel, die Treibhausgas-Emissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent zu senken – vor allem beim Blick auf die Emissionseinsparungen im Mobilitätssektor. So der Tenor…

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.