15. Oktober 2020

FEV bietet schlüsselfertige, vollintegrierte Lösung für die Prüfung von Hochvoltbatterien der neuesten Generation an

FEV und Heinzinger electronic gaben eine Kooperation im Bereich schlüsselfertiger Testlösungen für Hochvoltbatterien mit einer Leistung von bis zu 1,2 Megawatt, 1.200 Volt und 2.400 Ampere bekannt. Quelle: FEV Group / Heinzinger electronic

FEVs schlüsselfertige Lösung steht Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung und ist bereits im eDLP, dem wegweisenden Entwicklungs- und Testzentrum für Hochvoltbatterien von FEV, im Einsatz. Quelle: FEV Group

FEV STS integriert sogenannte „ERS-BIC“-Geräte von Heinzinger electronic, einem anerkannten Experten für hochmoderne Hochspannungsnetzgeräte und Hochvoltbatterietester. Quelle: FEV Group

Aachen, Oktober 2020 – FEV STS, das Software and Testing Solutions Tochterunternehmen von FEV, und Heinzinger electronic gaben eine Kooperation im Bereich schlüsselfertiger Testlösungen für Hochvoltbatterien mit einer Leistung von bis zu 1,2 Megawatt, 1.200 Volt und 2.400 Ampere bekannt. Diese vollintegrierte Lösung setzt durch ihre technischen Spezifikationen neue Maßstäbe. Sie steht FEV Kunden weltweit zur Verfügung und erleichtert die Entwicklung und Validierung von Batterien der neuesten Generation für leistungsstarke Elektrofahrzeuge. Sie ist bereits im eDLP, dem neuen Entwicklungs- und Testzentrum des Unternehmens, im Einsatz.

FEV STS integriert dabei vollständig die sogenannten „ERS-BIC“-Geräte von Heinzinger electronic, einem anerkannten Experten für hochmoderne Hochspannungsnetzgeräte und Hochvoltbatterietester. „Die Zusammenarbeit mit Heinzinger schafft erheblichen Mehrwert für unsere Kunden. Wir haben die Systeme des Unternehmens auch für unsere eigenen Entwicklungszentren als die beste Option zur Integration in Testlösungen von künftigen Batteriegenerationen identifiziert“, so Martin Rebbert, Group Vice President, FEV STS.

Neben seiner beispiellosen Leistung von bis zu 1,2 MW, 1.200 V und 2.400 A ermöglicht das Gerät die Simulation oder das Testen von Batterien. Es nutzt ein intelligentes Energiemanagement, bei dem überschüssige Energie in das Netz zurück- oder sogar zu anderen Anlagen geführt werden kann und ermöglicht so erhebliche Energieeinsparungen. „Diese Funktion ist für ein Testzentrum mit mehreren Prüfständen äußerst wertvoll“, so Rebbert. „Durch diese Eigenschaften übernimmt FEV STS eine Schlüsselrolle im Bereich der Prüfstandslösungen für Hochvoltbatterien.“

„FEV ist ein führendes Unternehmen im Bereich Batterieentwicklung und -tests. Es betreibt entsprechende Einrichtungen in Deutschland, Frankreich sowie China und hat dadurch ein einzigartiges Verständnis für aktuelle und zukünftige Anforderungen“, so Alfred Werndl, Geschäftsführer der Heinzinger electronic GmbH. „FEV bietet seinen Kunden die beste technische Lösung und unsere Produkte sind ein Teil dieses ganzheitlichen Angebots. Darüber hinaus verfügt FEV STS über Tochtergesellschaften und qualifizierte Inbetriebnahme-Teams in Europa, den USA, China, Japan sowie zahlreichen anderen Ländern und verschafft Heinzinger einen einzigartigen Zugang zum Markt.“

In dieser brandneuen FEV Lösung sind neben den Geräten von Heinzinger auch eine Klimakammer und ein Automatisierungssystem enthalten, das eine zeitgleiche Prüfung von bis zu vier Batterien auf dem Prüfstand ermöglicht. Die Integration der Heinzinger Technologie in die Prüfzellen von FEV STS hat sich bereits bewährt. Sie ist bei mehreren Kunden und in FEV Einrichtungen im Einsatz. Insbesondere im kürzlich vom Unternehmen in der Nähe von Leipzig eingeweihten eDLP, dem weltweit größten Entwicklungs- und Testzentrum für Hochvoltbatterien.

Über FEV STS  

FEV Software and Testing Solutions (STS) ist innerhalb der FEV Gruppe für die Realisierung von Software- und Testlösungen zuständig. STS entwickelt hochmoderne Prüfstände und Messtechnologien sowie Softwarelösungen, mit deren Hilfe wesentliche Produktentwicklungsprozesse von der Straße auf den Prüfstand oder in eine Simulation übertragen werden können. Die Dienstleistungen von FEV STS werden weltweit angeboten, für den Support vor Ort stehen lokale Teams bereit.

Über FEV

FEV verschiebt Grenzen.
FEV ist ein global führender Entwicklungsdienstleister und Innovationstreiber für unterschiedliche Industriezweige. Professor Franz Pischinger legte dafür den Grundstein, indem er seinen akademischen und technischen Hintergrund mit seiner Vision für kontinuierlichen Fortschritt verband. Das Unternehmen entwickelt seit 1978 technologische und strategische Lösungen für die größten Automobilhersteller der Welt sowie Kunden im gesamten Transport- und Mobilitätsökosystem. 

Die Welt entwickelt sich kontinuierlich weiter. FEV ebenso.
Deshalb setzt FEV sein technologisches und strategisches Know-how auch in anderen Bereichen ein und transferiert seinen zukunftsorientierten Ansatz in den Energiesektor. Durch seine Software- und Systemkompetenz nimmt das Unternehmen zudem eine Vorreiterrolle ein und macht intelligente Lösungen für jedermann erlebbar. FEV bringt hochqualifizierte Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen und Fachgebieten zusammen, um den Herausforderungen von heute und von morgen zu begegnen. 

FEV bleibt nicht stehen.
Auch in Zukunft wird FEV die Grenzen der Innovation verschieben. Mit seinen 7200 Mitarbeiter:innen an mehr als 40 Standorten weltweit entwickelt FEV Lösungen, die nicht nur die Bedürfnisse von heute, sondern auch die von morgen erfüllen. Letztlich bleibt FEV niemals stehen – für eine bessere, saubere Zukunft, auf Basis nachhaltiger Mobilität und Energie sowie intelligenter Software. Für seine Unternehmenspartner, seine Mitarbeiter:innen und die Welt.
#FeelEVolution