23. June 2022

FEV und ProLogium unterzeichnen MOU für die Entwicklung von Festkörperbatteriesystemen

FEV und ProLogium Technology unterzeichnen ein MOU zur Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Solid-State-Batteriesystemen. Quelle: FEV-Gruppe

Aachen, Juni 2022 – FEV und ProLogium Technology, ein führender Hersteller von Festkörperbatterien, haben eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Festkörperbatteriesystemen unterzeichnet. Beide Unternehmen nutzen ihr Know-how, um gemeinsam Energiespeichersysteme zu entwickeln, die auf ProLogiums einzigartiger Solid-State-Battery-Technologie (SSB) basieren. SSBs, deren Eigenschaften und innovative innere Struktur neue Batteriekonzepte erfordern, zeichnen sich durch eine Vielzahl von Vorteilen aus. Unter anderem sind sie eine geeignete Energiespeicher-Alternative mit besonders hoher Energiedichte für eine Vielzahl von Anwendungen, wie z.B. im Transportsektor.

Im Rahmen der Absichtserklärung werden sich FEV – ein weltweit führender Entwicklungsdienstleister im Mobilitäts- und Energiesektor – und ProLogium darauf konzentrieren, die Batterieentwicklung für Kunden, die Vertriebsaktivitäten und die Zell-/Modul-Verifizierung auf Basis der Festkörperbatterietechnologie von ProLogium zu realisieren.

„Als technologieoffener Entwicklungsdienstleister arbeiten wir an Festkörperbatterielösungen im Bereich der E-Mobilität. Mit ProLogium haben wir dazu einen renommierten Zellhersteller als Partner gewinnen können, der führend in der SSB-Technologie ist", so Prof. Stefan Pischinger, Präsident und CEO, FEV Group. „ProLogium ist eine ideale Ergänzung zu unserer 360-Grad-Batterieentwicklung. Dank unserer einzigartigen Entwicklungs- und Testkapazitäten sind wir in der Lage, Spitzentechnologie zu entwickeln, die alle regulatorischen Anforderungen und Kundenwünsche auf der ganzen Welt erfüllt." 

FEV verfügt über langjährige Erfahrung in der Batterieentwicklung. Das maßgeschneiderte Design und die Integration von Batteriesystemen berücksichtigen sowohl das Batteriemanagementsystem als auch die Zellen, Module und Packs. Je nach Anwendung bietet das Unternehmen Lösungen mit hoher spezifischer Leistungs- und Energiedichte. Mit  eDLP bei Leipzig betreibt FEV das weltweit größte unabhängige Batterieentwicklungs- und Testzentrum für Hochvoltbatterien.

„Unsere jüngste Vereinbarung mit FEV spiegelt die kontinuierliche Entwicklung von ProLogium und unsere globale Geschäftsstrategie wider“, so Vincent Yang, CEO und Gründer von ProLogium Technology. „Sie bringt zwei gleichgesinnte und komplementäre Partner zusammen, die sich auf die Schaffung neuer Werte in einer traditionellen Industrie konzentrieren. Unsere Zusammenarbeit wird der Automobilindustrie helfen, einen innovativen, sauberen und effizienten Energieverbrauch von elektrifizierten Fahrzeugen schneller zu erreichen.“

Die Anforderungen an BEV-Batterien steigen in Bezug auf Sicherheit, Energiedichte, Kosten und Lebensdauer. Festkörperbatterien gehören zu den vielversprechendsten Technologien, die Vorteile gegenüber Lithium-Ionen-Batterien mit flüssigen Elektrolyten bieten, die in der E-Mobilität meist eingesetzt werden. Darüber hinaus überzeugen SSBs durch einen zusätzlichen Laufleistungsvorteil aufgrund ihres geringeren Gewichts und kleineren Volumens bei gleicher Kapazität. „Um das Beste aus dieser Technologie herauszuholen, liegen die Kernkompetenzen in der Zellentwicklung, aber auch in der Integration auf Pack-Level und in den Algorithmen zur Steuerung der Technologie. Andernfalls könnten die Vorteile in Bezug auf Energiedichte, Lebensdauer und Sicherheit nur teilweise realisiert werden“, ergänzt Pischinger.

Über ProLogium
ProLogium wurde 2006 gegründet und ist ein weltweit führendes Unternehmen für innovative Batterietechnologien der nächsten Generation für Fahrzeug-, Verbraucher- und Industrieanwendungen. ProLogium ist das erste Batterieunternehmen der Welt, das Festkörper-Lithium-Keramik-Batterien in Massenproduktion herstellt. Die firmeneigenen Technologien des Unternehmens umfassen weltweit über 500 (angemeldete oder erteilte) Patente. Die automatisierte Pilotproduktionslinie von ProLogium hat fast 8.000 Musterzellen für Festkörperbatterien an globale Automobilhersteller für Tests und Modulentwicklung geliefert. Das im GWh-Bereich operierende Werk von ProLogium Technology für Lithium-Keramik-Festkörperbatterien wird Anfang 2023 als erstes Werk der Welt in Betrieb gehen und soll in der zweiten Jahreshälfte erweitert werden. Auch eine weltweite Kapazitätserweiterung in wichtigen Märkten ist geplant.

About FEV

FEV has always pushed the limits.
FEV is an internationally recognized leader of innovation across different sectors and industries. Professor Franz Pischinger laid the foundations by combining his background in academia and engineering with a great vision for continual progress. The company has supplied solutions and strategy consulting to the world's largest automotive OEMs and has supported customers through the entire transportation and mobility ecosystem. 

As the world continues to evolve, so does FEV.
That’s why FEV is unleashing its technological and strategic expertise into other areas. It applies its forward thinking to the energy sector. And its software and system know-how will enable the company to lead the way making intelligent solutions available to everyone. FEV brings together the brightest minds from different backgrounds and specialties to find new solutions for both current and future challenges. 

But FEV won’t stop there. 
Looking ahead, FEV continues to push the limits of innovation. With its highly qualified 7000 employees at more than 40 locations globally, FEV imagines solutions that don’t just meet today’s needs but tomorrow’s. Ultimately, FEV keeps evolving – to a better, cleaner future built on sustainable mobility, energy and software that drives everything. For the companies’ partners, its people and the world.
#FeelEVolution