07. April 2020

FEV nimmt Klima-Rollenprüfzentrum am Standort in Alsdorf in Betrieb

Das FEV Rollenprüfzentrum bietet modernste Testmöglichkeiten für nachhaltige Antriebssysteme; Quelle: FEV Group

Aachen, April 2020 – Das neue Klima-Rollenprüfzentrum in der Konrad-Zuse-Straße in Alsdorf hat im ersten Quartal dieses Jahres seinen vollen Betrieb aufgenommen. Die hochmoderne Anlage ermöglicht die Durchführung von Emissions- und Reichweitentests nach den neusten gesetzlichen Standards.

Das Zentrum verfügt über einen Vierrad-Rollenprüfstand mit modernster Prüftechnik zur Durchführung von Emissions- und Reichweitentests nach den aktuellen Gesetzgebungen aus Europa, den USA, China, Japan und Indien. Zukunftsorientiert wurde die Mess- und Prüftechnik sowohl auf konventionelle als auch auf Antriebsstränge von Hybrid- und Elektrofahrzeugen ausgelegt. Die insgesamt zur Verfügung stehende Fahrzeugtestfläche (Rollenprüfstand, Konditionierungsfläche und mobile Emissionsmessung) beträgt etwa 1.600 Quadratmeter, ist für bis zu 64 Fahrzeuge ausgelegt und in drei verschiedene Temperaturbereiche von -30 °C bis hin zu 50 °C unterteilt.

Die Testbereiche verfügen über eine Ladeinfrastruktur für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Das gesamte Gebäudelayout ist für einen optimalen Prüfablauf von Abgasmessungen im realen Fahrbetrieb und auf dem Rollenprüfstand optimiert und ermöglicht die Erweiterung um einen zusätzlichen Prüfstand und eine Sonnensimulationsanlage. Mit dem Ausbau einher geht die Verdoppelung des Parkplatzes für Versuchsfahrzeuge um 200 weitere Stellplätze mit zusätzlichen Ladestationen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge.

„Hybride und rein-batterieelektrische Antriebe haben bei unseren Kunden in den letzten Jahren vor dem Hintergrund der flottenweiten Reduktion von Emissions- und Verbrauchswerten wesentlich an Bedeutung zugenommen. Mit dem neuen Rollenprüfzentrum baut FEV seine Testkapazitäten in diesem Bereich aus und trägt auch künftig zur Entwicklung von sauberen und hocheffizienten Antriebssystemen bei“, so Professor Stefan Pischinger, Vorsitzender der Geschäftsführung der FEV Group GmbH. Gleichzeitig ist der Standort des Prüfzentrums ein klares Bekenntnis zur Aachener Region, in der das Unternehmen seit der Gründung vor über 40 Jahren seine Wurzeln hat.

About FEV
FEV is a leading independent international service provider of vehicle and powertrain development for hardware and software. The range of competencies includes the development and testing of innovative solutions up to series production and all related consulting services.The range of services for vehicle development includes the design of body and chassis, including the fine tuning of overall vehicle attributes such as driving behaviour and NVH. FEV also develops innovative lighting systems and solutions for autonomous driving and connectivity. The electrification activities of powertrains cover powerful battery systems, e-machines and inverters. Additionally FEV develops highly efficient gasoline and diesel engines, transmissions, EDUs as well as fuel cell systems and facilitates their integration into vehicles suitable for homologation. Alternative fuels are a further area of development.

The service portfolio is completed by tailor-made test benches and measurement technology, as well as software solutions that allow efficient transfer of the essential development steps of the above-mentioned developments, from the road to the test bench or simulation.

The FEV Group currently employs 6300 highly qualified specialists in customer-oriented development centers at more than 40 locations on five continents.