28. June 2017

FEV Racing mit Sieg am Nürburgring

Nach 4 Stunden packenden Racings ist die Sensation perfekt: Im erst dritten Einsatz des frisch gegründeten Teams fährt FEV Racing den Sieg in der eng umkämpften TCR Klasse der VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring ein.

Bereits der Morgen beginnt mit einem Ausrufezeichen. Nach erfolgreicher Set-Up Arbeit am Vortag, setzt Benedikt Gentgen mit 8:54 die erste Zeit unter der magischen 9-Minuten-Schallmauer und sichert den vierten Startplatz.
 
Im Rennen dann ein enger Kampf um die Positionen. Doch eine fehlerfreie Leistung von Gentgen und Marcel Willert, der den Mittel-Stint übernahm, sowie eine optimal ausgeführte Rennstrategie und schnelle Boxenstops spülen den SEAT Leon TCR Stück für Stück nach vorne. 37 Minuten vor Schluss dann das entscheidende Manöver: Benedikt Gentgen setzt sich beim Anbremsen der Kurzanbindung neben den bis dahin führenden und in den letzten beiden Rennen siegreichen Golf GTI TCR des mathilda-Teams und geht vorbei. Im Anschluss kann er eine Lücke von zeitweise über 17 Sekunden herausfahren, bevor er um kurz nach 16.00 Uhr die Ziellinie überquert.
 
Dr. Norbert Alt, Vorsitzender der Geschäftsführung der FEV Europe GmbH, freut sich mit dem Team: „FEV hat eine lange Tradition im Motorsport. Dieses Jahr starten wir zum ersten Mal mit einem eigenen Fahrzeug. Dieser Erfolg freut uns daher natürlich sehr. Vom Mechaniker bis zum Fahrer zeigt das Team wozu FEV zu leisten im Stande ist. Ein großer Dank gilt aber auch unseren Partnern Eisenmann Exhaust Systems, PEC Consulting, DelCarTec und Krafft Walzen, die uns auf diesem Weg unterstützen.

Der vierte Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft findet am 08. Juli statt – natürlich wieder mit dem Aachener FEV-Team.“

About FEV
FEV is a leading independent international service provider of vehicle and powertrain development for hardware and software. The range of competencies includes the development and testing of innovative solutions up to series production and all related consulting services.The range of services for vehicle development includes the design of body and chassis, including the fine tuning of overall vehicle attributes such as driving behaviour and NVH. FEV also develops innovative lighting systems and solutions for autonomous driving and connectivity. The electrification activities of powertrains cover powerful battery systems, e-machines and inverters. Additionally FEV develops highly efficient gasoline and diesel engines, transmissions, EDUs as well as fuel cell systems and facilitates their integration into vehicles suitable for homologation. Alternative fuels are a further area of development.

The service portfolio is completed by tailor-made test benches and measurement technology, as well as software solutions that allow efficient transfer of the essential development steps of the above-mentioned developments, from the road to the test bench or simulation.

The FEV Group is growing continuously and currently employs 6700 highly qualified specialists in customer-oriented development centers at more than 40 locations on five continents.

Files:
PM_FEV-Racing_VLN.docx382 KB