24. October 2016

FEV-Konferenz „Advanced Fuels for Sustainable Mobility” am 9. und 10. November in Aachen

Austausch über zukunftsorientierte Entwicklungen für nachhaltige Motorentechnik und Kraftstoffe

Am 9. und 10. November lädt FEV zur zweiten Konferenz „Advanced Fuels for Sustainable Mobility“ nach Aachen ein. Diese richtet sich an Experten und Entscheidungsträger aus der Antriebsstrang- und Kraftstoffentwicklung sowie der Forschung. Die Konferenz widmet sich den allgemeinen Themen globaler und nationaler Kraftstoff-Szenarien, Anforderungen und Realisierungswegen zur CO2-Reduktion, Technologien für eine nachhaltige Mobilität und Markt- sowie Kundenverhalten. Spezieller Fokus wird auf  motorspezifische Aspekte gelegt. Hierzu gehören alternative, synthetische, gasförmige und Bio-Kraftstoffe sowie Wasserstoff und Dual- beziehungsweise Flex-Fuel-Applikationen.

„Verbrennungsmotoren und Kraftstoffe sind als zwei Seiten einer Medaille zu sehen, die sich gegenseitig bedingen und voneinander abhängig sind. Zielgerichtet optimiert, bietet eine synergetische Kombination von nachhaltigen Kraftstoffen und moderner Motorentechnik ein großes Potenzial, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren und die Effizienz zu steigern“, erläutert Konferenzleiter Dr. Philipp Adomeit, Leiter Thermodynamik bei der FEV. „Unsere zweite ‚Advanced Fuels for Sustainable Mobility‘-Konferenz bietet eine Plattform zum Expertenaustausch und betrachtet dabei den aktuellen Stand der Technik und neue Technologien aus beiden Welten sowie auch äußere Einflussfaktoren als Treiber oder Hemmnisse.“

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Interessenten unter www.fev.com/conferences.

About FEV
FEV is a leading independent international service provider of vehicle and powertrain development for hardware and software. The range of competencies includes the development and testing of innovative solutions up to series production and all related consulting services.The range of services for vehicle development includes the design of body and chassis, including the fine tuning of overall vehicle attributes such as driving behaviour and NVH. FEV also develops innovative lighting systems and solutions for autonomous driving and connectivity. The electrification activities of powertrains cover powerful battery systems, e-machines and inverters. Additionally FEV develops highly efficient gasoline and diesel engines, transmissions, EDUs as well as fuel cell systems and facilitates their integration into vehicles suitable for homologation. Alternative fuels are a further area of development.

The service portfolio is completed by tailor-made test benches and measurement technology, as well as software solutions that allow efficient transfer of the essential development steps of the above-mentioned developments, from the road to the test bench or simulation.

The FEV Group is growing continuously and currently employs 6700 highly qualified specialists in customer-oriented development centers at more than 40 locations on five continents.