01. April 2019

EDL Rethschulte erwirbt REALEYES 3D-Technologie

Darstellung einer Lichtteppichoptik

Osnabrück/Aachen – Der Engineering-Dienstleister EDL Rethschulte GmbH, Mitglied der FEV Gruppe, hat das Geschäft und sämtliche gewerbliche Schutzrechte zur REALEYESTM Technologie erworben. REALEYES (www.real-eyes.eu) wurde 2006 in Kiel gegründet und entwickelt, produziert und vermarktet eine patentierte Technologie, die es ermöglicht, 3D-Grafiken und  Logos „vor“ einem Display erscheinen zu lassen – ohne, dass weitere Hilfsmittel (wie etwa eine 3D-Brille) benötigt werden. 

EDL Rethschulte plant mit seiner Expertise die 3D-Technologie für den Automotive-Bereich weiter zu entwickeln und das Team um die mit übernommenen REALEYES-Gründer Felix von Laffert und Philipp von Trotha zu vergrößern. Dafür wird die Herstellung der mikrooptischen Komponenten in die EDL Rethschulte GmbH am Hauptstandort in Osnabrück integriert und die Marke REALEYES unter dem Dach von EDL weitergeführt. 

Im Technologiezentrum in Georgsmarienhütte bei Osnabrück wird nicht nur das Produkt REALEYES, sondern auch die dahinterstehende innovative Fertigungstechnologie stetig weiterentwickelt und verifiziert. So ist zum einen die schnelle Umsetzung von Prototypen sichergestellt, optional aber auch die Fertigung von Kleinserien möglich.

„Mit dem strategischen Schritt wird EDL seine Kompetenzen im Geschäftsbereich mikrooptische Komponenten weiter ausbauen“, so Dieter Rethschulte, Geschäftsführer von EDL. Martin Müller, verantwortlich für den Geschäftsbereich mikrooptische Elemente und Systeme bei EDL, ergänzt: „Die größeren Freiheitsgrade bei der lichttechnischen Auslegung erschließen zukünftig breitere Anwendungsfälle für unsere Technologien. Durch die großflächige Mikrooptikherstellung von bis zu einem Quadratmeter und anschließender Vereinzelung in kleinere Einheiten von wenigen Quadratzentimetern ergeben sich niedrige Produktionskosten bei großen Stückzahlen. Dies ebnet den Weg der innovativen Beleuchtungskonzepte in den automobilen Massenmarkt.“

Über EDL
Die EDL Rethschulte GmbH ist ein Dienstleister im Bereich der Elektronik-, Dachsystem- und Lichtsystementwicklung und wurde 2009 in Osnabrück (Niedersachsen) gegründet. Das Unternehmen hat weitere Standorte in München sowie Jena und beschäftigt heute über 50 Mitarbeiter. Seit 2018 gehört es der FEV Gruppe an.

About FEV
FEV is a leading independent international service provider of vehicle and powertrain development for hardware and software. The range of competencies includes the development and testing of innovative solutions up to series production and all related consulting services.The range of services for vehicle development includes the design of body and chassis, including the fine tuning of overall vehicle attributes such as driving behaviour and NVH. FEV also develops innovative lighting systems and solutions for autonomous driving and connectivity. The electrification activities of powertrains cover powerful battery systems, e-machines and inverters. Additionally FEV develops highly efficient gasoline and diesel engines, transmissions, EDUs as well as fuel cell systems and facilitates their integration into vehicles suitable for homologation. Alternative fuels are a further area of development.

The service portfolio is completed by tailor-made test benches and measurement technology, as well as software solutions that allow efficient transfer of the essential development steps of the above-mentioned developments, from the road to the test bench or simulation.

The FEV Group is growing continuously and currently employs 6700 highly qualified specialists in customer-oriented development centers at more than 40 locations on five continents.