20. December 2019

Dr. Ulrich Pfahl wird Vorsitzender der Geschäftsführung der FEV Asia GmbH

Aachen, Dezember 2019 – Mit Wirkung zum 1. Januar 2020 wird Dr. Ulrich Pfahl Vorsitzender der Geschäftsführung der FEV Asia GmbH. In dieser Position wird er künftig die Geschäftstätigkeit der FEV-Gesellschaften in Asien verantworten. In dieser Funktion tritt er die Nachfolge von Dr. Ernst Scheid an, der nach 35 Jahren Firmenzugehörigkeit das Ruhestandsalter erreicht hat, dem Unternehmen aber weiter beratend zur Verfügung steht.

Dr. Pfahl ist seit 2016 in der FEV Gruppe in verschiedenen Funktionen tätig, zuletzt übernahm er die Marktverantwortung für die Länder China und Japan. Er studierte Luft- und Raumfahrttechnik an der RWTH Aachen, wo er im Anschluss in der Fakultät Maschinenbau promovierte. Durch verschiedene berufliche Stationen bei Automobilherstellern und -zulieferern sowie Consulting-Unternehmen besitzt Dr. Pfahl umfangreiche technische Kenntnisse und Erfahrung in Aufbau und der Führung lokaler Organisationen, auch im asiatischen Raum.

„Wir freuen uns, mit Herrn Dr. Pfahl die Position des Vorsitzenden der FEV Asia optimal besetzen zu können. Gleichzeitig danken wir Herrn Dr. Scheid für die langjährige Zusammenarbeit und seine besonderen Verdienste für unser Unternehmen“, so Professor Stefan Pischinger, Vorsitzender der Geschäftsführung und Geschäftsführender Gesellschafter der FEV Group GmbH.

About FEV
FEV is a leading independent international service provider of vehicle and powertrain development for hardware and software. The range of competencies includes the development and testing of innovative solutions up to series production and all related consulting services.The range of services for vehicle development includes the design of body and chassis, including the fine tuning of overall vehicle attributes such as driving behaviour and NVH. FEV also develops innovative lighting systems and solutions for autonomous driving and connectivity. The electrification activities of powertrains cover powerful battery systems, e-machines and inverters. Additionally FEV develops highly efficient gasoline and diesel engines, transmissions, EDUs as well as fuel cell systems and facilitates their integration into vehicles suitable for homologation. Alternative fuels are a further area of development.

The service portfolio is completed by tailor-made test benches and measurement technology, as well as software solutions that allow efficient transfer of the essential development steps of the above-mentioned developments, from the road to the test bench or simulation.

The FEV Group currently employs 6300 highly qualified specialists in customer-oriented development centers at more than 40 locations on five continents.