74 Angebote auf dieser Seite

    • Betreuung und Unterstützung des FMEA-Systems des elektrischen Baukastens
    • Risikomanagement (Betreuung und Monitoring in Verbindung mit dem FMEA-System)
    • Innovationsmanagement (Erstellung und Monitoring, Innovationstransfer mit Schnittstellen)
    • Erstellung von Lösungskonzepte für das Gesamtsystem (Moduländerungen und neue Systemauslegung)
    • Anforderungs-/Änderungsmanagement
    • Projektmanagement
    • JIRA-Coaching
    • Gremienmanagement
    • Entwicklung von Konzepten, Funktionen und Software im Bereich der elektrischen Antriebstechnik auf Basis der physikalischen Wirkzusammenhänge
    • Integration, Anpassung und Erweiterung der internen E-Maschinenfunktionen
    • Analyse und Spezifikation von Software-Anforderungen mit Kunden und internen Projektbeteiligten
    • Spezifikation, Implementierung, Anpassung und Test von Software Komponenten
    • Mitwirkung bei der Funktionskalibrierung und Inbetriebnahme am Prüfstand (u.a. MiL, SiL, HiL) und am Fahrzeug
    • Erstellung der Software Dokumentation nach A-SPICE
    • Vertretung des funktionalen Verantwortungsbereich in relevanten Gremien
    • Unterstützung bei der Prozessentwicklung
    • Mitwirken bei der Definition technischer Anforderungen an Komponente und Softwarefunktionen auf Basis der physikalischen Wirkzusammenhänge  
    • Unterstützung in der Bearbeitung von Anforderungen im vorhandenen Soft- und Hardware-Entwicklungsprozess 
    • Integration von Softwarefunktionen sowie Hardware-Komponenten (elektrisch, mechanisch) mit Hilfe von Parametrisierungsdaten (Labels) zu einem definierten Funktionsumfang im definierten Verantwortungsbereich 
    • Durchführung und Auswertung von entwicklungsbegleitenden Soft- und Hardware-Tests, an HiL- und Funktions-Prüfständen, sowie im Fahrzeug   
    • Vertretung des funktionalen Verantwortungsbereich in relevanten Gremien
    • Unterstützung bei der Prozessentwicklung
    • Definition technischer Anforderungen an Komponente und Softwarefunktionen auf Basis der physikalischen Wirkzusammenhänge  
    • Steuerung von Anforderungen in den vorhandenen Soft- und Hardware-Entwicklungsprozess 
    • Integration von Softwarefunktionen und Hardware-Komponenten (elektrisch, mechanisch) mit Hilfe von Parametrisierungsdaten (Labels) zu einem definierten Funktionsumfang im definierten Verantwortungsbereich 
    • Durchführung und Auswertung von entwicklungsbegleitenden Soft- und Hardware-Tests, an HiL- und Funktions-Prüfständen, sowie im Fahrzeug    
    • Applikation von DFC: Fehlerdokumentation (z.B. Prüfpläne, Summary Table, Description etc.) und Übernahme der Diagnoseapplikationsverantwortung
    • Vertretung des Projektes/Fahrzeug als Experte für einen definierten SW-Funktionsumfang (Cluster) im Funktionsdefinitionsteam: Bewertung und Freigabe der Plattform-SW-Funktionen
    • Vertretung des funktionalen Verantwortungsbereich in relevanten Gremien
    • Unterstützung bei der Prozessentwicklung
    • Definition technischer Anforderungen an Komponenten und Softwarefunktionen auf Basis der physikalischen Wirkzusammenhänge  
    • Steuerung von Anforderungen in dem vorhandenen Software-Entwicklungsprozess 
    • Integration von Softwarefunktionen sowie Hardware-Komponenten (elektrisch, mechanisch) mit Hilfe von Parametrisierungsdaten (Labels) zu einem definierten Funktionsumfang im definierten Verantwortungsbereich 
    • Durchführung und Auswertung von entwicklungsbegleitenden Soft- und Hardware-Tests, an HiL- und Funktions-Prüfständen, sowie im Fahrzeug
    • Pflege der HiL-Test-Umgebung sowie der Testumgebung neuartiger Wechselrichteranwendungen (z. B. Universal-Umrichter)
    • Vertretung des funktionalen Verantwortungsbereichs in relevanten Gremien
    • Unterstützung bei der Prozessentwicklung
    • Programmierung von Datenbanken zur Sicherstellung einer effizienten Prozessgestaltung für das Fahrzeug-Handling & Projektmanagement im Produktlinienmanagement für die  Antriebsentwicklung
    • Direkte Abstimmung der Automatisierungsbedarfe mit den Teams Verwenderplanung & Einsatzsicherung
    • Steuerung von Analysetätigkeiten nach Reklamationen durch die MA*innen oder den Kunden sowie Einleitung der Korrekturmaßnahmen
    • Einschätzung von Arbeitsaufwänden geplanter Programmierungen als Vorlage einer abteilungsinternen Priorisierung
    • Erarbeiten und Steuerung von Schritten zur Verifikation der umgesetzten Programmierungen
    • Vorstellung der Arbeitsergebnisse bei den beteiligten MA*innen sowie im Führungskreis der Abteilung
    • Dokumentation der durchgeführten Programmierungen
    • Risiko- und Eskalationsmanagement
    • Mitarbeit bei der Definition von Konzepten, Anforderungen und Absicherungsansätzen für die zu entwickelnden Arbeitsprodukte
    • Entwicklung und Automatisierung der Embedded Software Toolchain
    • Implementierung und Optimierung des Softwareentwicklungsprozesses
    • Programmierung von generischen Tools sowie Konfiguration und Integration von kommerziellen Tools
    • Unterstützung der Codeerzeugung und der Softwareintegration von automotive Embedded Software in den Domänen Elektrifizierung & Powertrain, ADAS/AD, Connectivity und weiteren
    • Mitarbeit bei Review und Sicherstellung der AUTOSAR Compliance
    • Technische, proaktive Abstimmung von Workflows und Tools mit Kunden und Zulieferern
    • Standortübergreifende Abstimmung mit Kollegen bzgl. technischer und organisatorischer Inhalte
    • Definition von Konzepten, Anforderungen und Absicherungsansätzen für die zu entwickelnden Arbeitsprodukte
    • Entwicklung und Automatisierung der Embedded Software Toolchain
    • Implementierung und Optimierung des Softwareentwicklungsprozesses
    • Programmierung von generischen Tools sowie Konfiguration und Integration von kommerziellen Tools
    • Unterstützung der Codeerzeugung und der Softwareintegration von automotive Embedded Software in den Domänen Elektrifizierung & Powertrain, ADAS/AD, Connectivity und weiteren
    • Review und Sicherstellung der AUTOSAR Compliance
    • Technische, proaktive Abstimmung von Workflows und Tools mit Kunden und Zulieferern
    • Standortübergreifende Abstimmung mit Kollegen bzgl. technischer und organisatorischer Inhalte
  • Toolentwicklung im Bereich Konzeptentwicklung von Li-Ion Hochvoltspeicher für Hybrid- und Elektrofahrzeuge PHEV / BEV

    • Entwicklung und Pflege von MATLAB-Tools für die energetische Auslegung und Lebensdauervorhersage von Hochvoltbatterien
    • Erstellung und Weiterentwicklung von Schnittstellen-Funktionen zwischen MATLAB und anderen Tools wie z.B. Dymola und MS-Office
    • Implementierung und Pflege von Kommunikations- und Datenhandling-Funktionen zwischen verschiedenen Tools
    • Erstellung und Weiterentwicklung von smarten Graphical-User-Interfaces (GUI)
    • Automatisierung von Arbeitsschritten mit hilfreichen Funktionen/Skripts (z.B. Python, VBA)

     

    • Abstimmung von System-Anforderungen komplexer Systeme

      (z. B. Fahrerassistenzsysteme, hochintegrierte elektrifizierte Antriebsstränge, Fahrdynamiksysteme und Infotainmentumgebungen)

    • Unterstützung bei laufenden MBSE Projekten sowie bei der Neueinführung von Systems Engineering bei unseren Kunden und in eigenen Produktentwicklungen
    • Darstellung der Auswertungen über die spezifischen Produktanforderungen in UML/SysML Modellen 
    • Ausarbeiten der Übersichten Ihrer Arbeitsergebnisse 
    • Sie behalten immer zielgerichtet das "Big Picture" im Kopf und führen mit den Fachexperten ergebnisorientierte Diskussionen, um dieses zu erreichen 
    • Akquise und Anwerben neuer Projekte gemeinsam mit Ihren erfahrenen Kollegen 
    • Anleiten neuer Kollegen und deren fachliche Führung 
    • Reisebereitschaft 

Datenschutzvereinbarung für Bewerber:innen
Hier finden Sie unsere Datenschutzvereinbarung für Bewerber:innen