13. Juni 2018

FEV erwirbt 100% der Anteile an der B&W Fahrzeugentwicklung

V.l.n.r.: Haraldo Brandenburg, Geschäftsführender Gesellschafter der B&W Fahrzeug¬entwicklung GmbH; Professor Stefan Pischinger, President und CEO der FEV Group; Dr. Norbert Alt, Vorsitzender der Geschäftsführung der FEV Europe GmbH; Jürgen Koopsingraven, CFO und Geschäftsführer der FEV Group GmbH

Aachen, Juni 2018 – Am 16. Mai 2018 hat der global agierende Engineering-Dienstleister FEV einen Kaufvertrag zum Erwerb der B&W Fahrzeugentwicklung GmbH gezeichnet, der noch der Zustimmung der zuständigen Behörden bedarf. Mit diesem strategischen Schritt wird FEV seine Expertise und Kapazitäten im Unternehmenssegment „Gesamtfahrzeug¬entwicklung“ ausweiten. Mit über 300 Mitarbeitern an internationalen Standorten bietet B&W seinen Kunden Lösungen in den Bereichen Rohbaukarosserie, Interieur, Exterieur, Strak, Modellbau, Versuch und Elektrik/Elektronik an. Mit der hundertprozentigen B&W-Tochter EDL Rethschulte GmbH wächst zudem die Kompetenz im Feld der Lichttechnik. 

„Bedarfsgerechte Mobilitätslösungen werden die Transportbranche nachhaltig verändern und neue Anforderungen an die Fahrzeugkonzepte stellen – beispielsweise mit Blick auf das Exterieur und Interieur“, erklärt Professor Stefan Pischinger, President und CEO der FEV Group. „Mit der Integration von B&W in die FEV Gruppe erweitern wir unsere Kapazitäten und gewinnen zusätzlich wichtige Mitarbeiter mit Engineering-Know-how in diesen wichtigen Bereichen der Fahrzeugentwicklung.“

„Mit unserer Expertise in den Themenfeldern Rohbauentwicklung, Lichttechnik, Exterieur, Interieur sowie Strak sind wir überzeugt davon, dass B&W ein bedeutender Teil der FEV Gruppe sein wird“, ergänzt Haraldo Brandenburg, Geschäftsführender Gesellschafter der B&W Fahrzeug-entwicklung GmbH. „Von der Entwicklung einzelner Module bis zu ganzen Karosserien können wir unseren automobilen Kunden in der Welt alles aus einer Hand anbieten.“

Die B&W Fahrzeugentwicklung GmbH wurde 1998 gegründet und verzeichnet seitdem ein kontinuierliches Wachstum. Sven Vseticek, Geschäftsführer der B&W Fahrzeugentwicklung GmbH stellt fest: „In Zeiten zunehmend komplexer Projektvergaben, die auf eine ganzheitliche Fahrzeugkompetenz abzielen, untermauert die Entscheidung den Anspruch, ein verlässlicher Partner in der Gesamtfahrzeugentwicklung zu sein und kundenorientiert zu wachsen. Zusammen bieten wir ein umfangreiches Portfolio an, mit dem wir optimale Lösungen für die Anforderungen unserer Kunden erzielen.“ Mit innovativen Dienstleistungen und eigenen Produkten ist B&W eine bekannte Größe in der europäischen Fahrzeugindustrie.

Über FEV
FEV ist ein international führender, unabhängiger Dienstleister in der Fahrzeug- und Antriebsentwicklung für Hardware und Software. Das Kompetenzspektrum umfasst die Entwicklung und Erprobung innovativer Lösungen bis hin zur Serienreife sowie angrenzenden Beratungsleistungen. Zum Leistungsumfang auf der Fahrzeugseite gehören die Auslegung von Karosserie und Fahrwerk, inklusive der Feinabstimmung der Gesamtfahrzeugattribute wie Fahrverhalten und NVH. Zudem werden bei FEV innovative Lichtsysteme und Lösungen zum autonomen Fahren sowie Connectivity entwickelt. Bei der Elektrifizierung von Antrieben entstehen leistungsfähige Batteriesysteme, e-Maschinen und Inverter. Darüber hinaus werden hocheffiziente Otto- und Dieselmotoren, Getriebe, EDUs sowie Brennstoffzellensysteme entwickelt und unter Berücksichtigung der Homologation ins Fahrzeug integriert. Ein weiterer Schwerpunkt sind alternative Kraftstoffe.

Das Leistungsangebot wird abgerundet durch maßgeschneiderte Prüfstände und Messtechnik sowie Softwarelösungen, durch die wesentliche Arbeitsschritte der oben genannten Entwicklungen effizient von der Straße in den Prüfstand oder in die Simulation verlegt werden können.

Die FEV Gruppe wächst kontinuierlich und beschäftigt aktuell 6700 hochqualifizierte Spezialisten in kundennahen Entwicklungszentren an mehr als 40 Standorten auf fünf Kontinenten.