Test Management Software

Erweiterte Datenanalyseund Visualisierung

FEVFLEX Anwendungsbericht

Auftragsmanagement – Effiziente Vorbereitung von Testläufen

Der Erfolg eines Testlaufs hängt zu einem Großteil von der richtigen Planung ab. Nicht nur die Testkonfiguration ist verantwortlich für reibungslose Abläufe, sondern auch die Planungsschritte davor. Mit dem FEVFLEX Modul für Auftragsverwaltung ist es möglich, umfassende Parameter festzulegen, noch bevor die eigentliche Konfiguration beginnt.

Detaillierte Auftragsbeschreibung

Mit FEVFLEX ist es ganz einfach Testabläufe frei zu gestalten. Die notwendigen Arbeitsschritte können individuell benannt, modifiziert und jederzeit angepasst werden. Diesen Arbeitsschritten können auch untereinander Aufgaben zugewiesen werden, so dass eine komplexe Ablaufstruktur entsteht, welche alle notwendigen Informationen verwaltet.

Auftragsstatus im Überblick

Alle Aufträge und zugewiesenen Aufgaben, Ressourcen und Informationen sind jederzeit abrufbar – und das für alle Abteilungen! Entsprechend der jeweiligen Lese- und Schreibrechte kann jeder authentifizierte Mitarbeiter die für ihn relevanten Daten abrufen. So wird ein Mitarbeiter, der für den Motorenaufbau verantwortlich ist, seine Informationen genauso schnell und im selben Wissenspool finden wie ein Kollege vom Testing oder aus dem Einkauf. Abstimmungsaufwand entfällt, Arbeitsprozesse werden transparenter und effizienter.

Zuordnung zu Projekt UND Produkt

Die übersichtliche Darstellungsweise, Zuweisungsmöglichkeiten und Anhangfunktion erlauben es Aufträge schnell und einfach zu verwalten. Die Auftragsstatus ist sofort einsehbar: Wo und bei wem liegen die kommenden To Dos? Was hat die derzeit höchste Priorität? Durch die Verknüpfung aller Informationen untereinander ist es möglich, Aufträge nicht nur nach Projekt ordnen zu lassen, sondern auch jeweiligen Produkten zuzuordnen

Einfachheit logisch implementiert

Die mögliche Anbindung an übergeordnete Systeme ermöglicht den Austausch von Projektdaten über FEVFLEX hinaus. Aufträge können so an extern involvierte Personen weitergegeben werden. Doch auch nach Auftragsbeendigung können die verwendeten Daten weiter lebendig bleiben: Bereits erfolgte Aufträge können erneut aufgerufen und editiert werden. Erhebliche Zeitersparnisse bei Dateneingabe und Datenzuordnung sind die positiven Folgen.

Vorteile

  • Detaillierte und strukturierte Auftragsbeschreibung
  • Definition von Kanalnamen, Übersetzung von Namensräumen und Einheiten
  • Zuweisung von Verantwortlichkeiten an Arbeitsstationen, Fachbereiche oder Personen
  • Export- und Druckfunktion des Auftrags
  • Mögliche Anbindung an übergeordnete Systeme