23. November 2016

FEV verstärkt den Geschäftsbereich Fahrzeugentwicklung

Seit 01. November verantwortet Michael Hog als Group Vice President Vehicle die globalen Fahrzeugentwicklungsaktivitäten des Engineering-Dienstleisters FEV, zu dessen Kernkompetenzen Fahrzeugintegration, Chassis-Engineering, NVH-Optimierung sowie Benchmarking gehören. Hog berichtet an Dr. Ralf Marquard, COO der FEV Group Holding GmbH. Die europaweite Verantwortung für die Business Unit Vehicle trägt weiterhin in bewährter Weise Klaus Wolff. Hog, der an der Universität Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik studiert hat, war zuvor bei einem namhaften Ingenieurunternehmen in einer Führungsposition im Bereich Fahrzeugintegration tätig.

„Mit Michael Hog haben wir für die globale strategische Leitung unserer Business Unit Vehicle eine erfahrene und hervorragend vernetzte Führungspersönlichkeit gewinnen können, die über große Gesamtfahrzeug- und Projekterfahrung verfügt“, erklärt Professor Stefan Pischinger, President und CEO der FEV Group. „Die Besetzung dieser strategischen Position ermöglicht es uns, die Themengebiete der Fahrzeugentwicklung von der Fahrzeugintegration bis hin zur Gesamtfahrzeugentwicklung global abzudecken.“

„Als Kernaufgabe meiner Tätigkeit sehe ich die Stärkung der globalen Ausrichtung und die Erweiterung der Business Unit Vehicle“, erklärt Michael Hog. „Die vorhandenen Kompetenzen bei Gesamtfahrzeug und Powertrain bieten dabei eine hervorragende Basis bei der Entwicklung integrierter Lösungen.“

Über die FEV
Die FEV Gruppe mit Hauptsitz in Aachen, Deutschland, ist ein international anerkannter Dienstleister in der Fahrzeugentwicklung. Das Kompetenzspektrum der FEV umfasst Consulting, Entwicklung und Erprobung innovativer Fahrzeugkonzepte bis hin zur Serienreife. Neben der Motoren- und Getriebeentwicklung, der Fahrzeugintegration, der Kalibrierung und Homologation moderner Otto- und Dieselmotoren kommt der Entwicklung von hybriden und elektrifizierten Antriebssystemen sowie alternativen Kraftstoffen eine immer größer werdende Bedeutung zu. Hierbei ist auch die Weiterentwicklung elektronischer Steuerungen sowie die voranschreitende Vernetzung und Automatisierung von Fahrzeugen im Fokus der Experten.

Das Produktportfolio der „FEV Software und Testing Solutions“ vervollständigt dieses Angebot durch die Produktion moderner Prüfstandseinrichtungen und Messtechnik sowie Softwarelösungen, die zu einer effizienteren Entwicklung beitragen und signifikante Arbeitsschritte von der Straße in den Prüfstand oder gar in die Simulation verlegen.

Als global agierender Dienstleister bietet das Unternehmen seinen Kunden aus der Transportbranche diese Leistungen weltweit an. Die FEV Gruppe beschäftigt über 4500 hochqualifizierte Spezialisten in modernen, kundennahen Entwicklungszentren an mehr als 40 Standorten auf vier Kontinenten.

Dateien:
Hog_300dpi_01.jpg1.0 MB
PM_Hog.docx95 KB
Andreas Albers Andreas Albers
Corporate Communication
Telefon+49 241 5689 9610
Telefax+49 241 5689 119