06. April 2016

Die Zukunft des Dieselmotors

2. internationale FEV-Konferenz „Diesel Powertrains 3.0“ bietet Diskussionsplattform für Branchenexperten

Zum zweiten Mal lädt die FEV Gruppe, ein führender globaler Entwicklungsdienstleister, Experten und Entscheidungsträger zum interdisziplinären Austausch über "Diesel Powertrains 3.0" ein. Die diesjährige Veranstaltung findet am 14. und 15. Juni in Leipzig statt: In Zusammenarbeit mit führenden Automobilherstellern – darunter Audi, Daimler, Jaguar Land Rover und PSA – sowie Zulieferern wie Denso, Continental, Valeo und BorgWarner, beleuchten die Experten aktuelle und zukünftige Anforderungen und Entwicklungen rund um moderne Dieselmotortechnologien.

Hochkarätige Referenten von OEMs sowie aus Entwicklung und Zuliefererindustrie werden aktuelle Ergebnisse und Ansätze vorstellen und diskutieren. Besonderes Augenmerk liegt neben klassischen Optimierungen und neuen  Technologien am Grundmotor insbesondere natürlich auf den Megatrends „CO2-Reduktion und Luftreinhaltung“ inklusive unterstützenden Elektrifizierungsansätzen.

„Zunehmend strikte Emissionsgrenzwerte, veränderte Testbedingungen – beispielsweise durch die anstehenden Real Driving Emissions – aber auch eine stark veränderte öffentliche Wahrnehmung des Dieselmotors stellt Entwickler vor immer größerer Herausforderungen“, erklärt Konferenzleiter Thomas Körfer, Group Vice President Dieselmotoren bei FEV. „In unserer zweitägigen Konferenz diskutieren wir konzeptionelle Lösungen und technische Innovationen um diesen Anforderungen zu begegnen, denn der Dieselmotor bietet weiterhin viele positive Aspekte, die auch zukünftig vorteilhaft genutzt werden müssen.“

Im Rahmen einer Exkursion zum FEV Dauerlaufprüfzentrum (DLP) im nahegelegenen Brehna erhalten die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, eines der weltweit modernsten Prüfzentren zu besichtigen. Auf insgesamt 41 hochvoltfähigen Motor- und Gesamtantriebstrangprüfständen werden dort die Prüflinge nach dem FEV-eigenen Testkatalog oder nach kundenspezifischen Testprogrammen erprobt – und dies im vollkontinuierlichen Prüfbetrieb. Einzigartig ist die intelligente Vernetzung und Überwachung aller relevanten Betriebs- und Prüffelddaten über eine zentrale Leitwarte, welche die hocheffiziente Steuerung der Prüfabläufe überhaupt erst möglich macht. Weitere Informationen zur Anmeldung und zu verfügbaren Plätzen erhalten Interessenten unter www.fev.com/conferences.

Über die FEV
Die FEV-Gruppe mit Hauptsitz in Aachen, Deutschland, ist ein international anerkannter Entwicklungsdienstleister für Antriebs- und Fahrzeugtechnologien. Das Unternehmen bietet seinen weltweiten Kunden aus der Transportbranche das gesamte Engineering-Spektrum bei der Konstruktion, Berechnung und dem Prototyping in der Motoren- und Getriebeentwicklung, der Fahrzeugintegration, der Kalibrierung und Homologation moderner Otto- und Dieselmotoren sowie für alternative Kraftstoffe. Das Kompetenzspektrum der FEV-Gruppe umfasst auch die Entwicklung, Konstruktion und das Prototyping innovativer Fahrzeugkonzepte, die elektronische Steuerung sowie Hybridantriebe im Hinblick auf zukünftige Emissions- und Kraftstoffverbrauchsstandards. Der Geschäftsbereich Testing Solutions ist ein weltweiter Anbieter moderner Prüfstandseinrichtungen und Messtechnik. Die FEV Gruppe beschäftigt weltweit über 4.000 hochqualifizierte Spezialisten in modernen Entwicklungszentren auf vier Kontinenten. 

Andreas Albers Andreas Albers
Corporate Communication
Telefon+49 241 5689 9610
Telefax+49 241 5689 119